Dr. Micha Kucharczyk, Unfallchirurg und Sportarzt 

Home Leistungen Fuß und Sprunggelenk Fußballerknöchel – Impingementsyndrom des oberen Sprunggelenkes

Fußballerknöchel – Impingementsyndrom des oberen Sprunggelenkes

Chronische Beschwerden

„Fußballerknöchel“ – Impingementsyndrom / Einklemmsyndrom des oberen Sprunggelenkes

Kurzbeschreibung: Das Impingement-Syndrom ist ein Sammelbegriff für die Folgen einer mechanischen Reizung von Sehnen und der Gelenkkapsel im Fuß.

 

Beschreibung

Die Ursache für dieses Krankheitsbild sind wiederkehrende oder nicht ausreichend behandelte Verletzungen der Bänder im Sprunggelenk. In der Folge kommt es zu Knorpelschäden und Knochenvorsprüngen, die eine Reizung der darüber liegenden Sehnen hervorrufen.

Therapie

Die konservative Behandlung mit entzündungshemmenden Medikamenten, Einlagenversorgung, Physiotherapie und Infiltrationen (Einspritzen von Medikamenten) sind oft eingesetzte Therapien.

Mit einer Operation in arthroskopischer Technik (Schlüsselloch-Chirurgie) kann der Schmerz deutlich gelindert werden. Bei dem Eingriff werden überschüssige Knochen- und Gelenkkapselanteile entfernt. Durch diese minimal invasive Operationstechnik ist das Risiko von Komplikationen sehr gering. Die Operation bedingt üblicherweise 2 bis 3 Tage stationären Aufenthalt.

Der operierte Fuß kann nach der Operation üblicherweise innerhalb von wenigen Tagen voll belastet werden.

 

© (c) 2013 Dr. med. univ. Micha Kucharczyk