Dr. Micha Kucharczyk, Unfallchirurg und Sportarzt 

Home Leistungen Schulter Schultergelenksersatz / Schulterprothese

Schultergelenksersatz / Schulterprothese

Chronische Beschwerden

Schultergelenksersatz / Schulterprothese

Kurzbeschreibung: Die Schulter wird durch ein künstliches Gelenk ersetzt.

 

Beschreibung

Die fortgeschrittene Abnützung durch Knorpelverschleiß (Omarthrose) ist der häufigste Grund für das Einsetzen einer Schulterprothese. In den meisten Fällen schränken die Schmerzen die Lebensqualität und die Bewegungsfreiheit massiv ein.
Diese Abnutzung oder Zerstörung des Gelenkes kann auf unterschiedliche Weise entstehen:

  • durch zu hohe mechanische Beanspruchung
  • durch Oberarmkopfbruch, wenn der Kopf auch durch aufwendige operative Eingriffe nicht erhalten werden kann
  • durch Arthrose aufgrund eines länger bestehenden Risses der Sehnenplatte (Rotatorenmanschette), die über den Oberarmkopf zieht
  • durch Knochenauflösung des Oberarmkopfes aufgrund einer Durchblutungsstörung
  • oder durch frühzeitigen Verschleiß aufgrund einer vorhandenen Gelenkinstabilität

Therapie

Das Ziel der Operation ist meist die Verminderung des Schmerzes. Nicht in jedem Fall kann auch die Beweglichkeit des Gelenkes gesteigert werden.
Wenn nicht das gesamte Gelenk abgenützt ist, so  gibt es auch die Möglichkeit z.B. nur den Oberarmkopf auszutauschen, was für den Patienten eine kürzere Rehabilitationszeit bedeutet.

In letzter Zeit wird auch zunehmend nur mehr ein Oberflächenersatz durchgeführt, was den Eingriff um vieles schonender macht.

Der stationäre Aufenthalt dauert in der Regel 7 Tage.

Ungefähr 2 bis 3 Wochen muss ein Schulterverband Tag und Nacht getragen werden. Dieser darf  jederzeit zur Körperpflege abgenommen werden. Die aktive Bewegung und Kraftausübung müssen für 6 Wochen eingeschränkt werden.

Die physiotherapeutische Nachbehandlung variiert je nach verwendetem Prothesentyp.

Ab der 7. Woche nach dem Eingriff kann bei normalem Heilungsverlauf der betroffene Arm im Alltag im unteren Bewegungsbereich wieder eingesetzt werden.
Nach Ablauf der 12. Woche nach der Operation kann zumeist wieder voll belastet werden.

In unserem Team finden sich speziell ausgebildete Therapeut/innen die mit der Nachbehandlung von Gelenken besonders viel Erfahrung haben.

© (c) 2013 Dr. med. univ. Micha Kucharczyk